Schönheits-OPs

Schönheits-OPs sind kein Tabu-Thema mehr. Längst ist es gesellschaftlich akzeptiert, dass Frauen und Männer körperliche Makel verschwinden lassen, indem sie sich für einen operativen Eingriff entscheiden.

Der Wunsch nach Schönheit und Jugend ist bei den meisten Menschen tief verwurzelt. Wer mit seinem Aussehen zufrieden ist, strahlt Optimismus aus und meistert selbstbewusst das Leben. Doch nicht alle Menschen sind mit ihrem Körper zufrieden; viele sehnen sich nach Veränderung. Manche kommen mit einem ästhetischen Makel auf die Welt, bei anderen führen der natürliche Alterungsprozess oder im schlimmsten Fall ein Unfall zur Unzufriedenheit mit dem eigenen Aussehen. Im letzten Fall übernimmt die Krankenkasse unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten für die erforderlichen chirurgischen Eingriffe.

Zu den Klassikern unter den Schönheits-OPs gehört das Face-Lifting. Dabei handelt es sich um eine Form der Faltenbehandlung, die die Haut um Jahre jünger aussehen lässt. Für viele Patienten wird ein Face-Lifting zum Thema, wenn das Unterspritzen von Falten mit Botox oder Hyaluronsäure keine oder nur noch eine unzureichende Wirkung erzielt. Darüber hinaus gehören Fettabsaugen zur sofortigen Gewichtsreduzierung, Brustvergrößerungen und -verkleinerungen sowie Nasenkorrekturen zu den am häufigsten durchgeführten Schönheits-OPs. Neben der Beseitigung ästhetischer Mängel ist aber für viele Menschen auch das individuelle Schönheitsideal Grund dafür, sich für einen operativen Eingriff zu entscheiden. Die Aussicht auf bessere berufliche Perspektiven kann ebenfalls hinter der Entscheidung stehen.

Eine umfassende medizinische Beratung, die eine Aufklärung über die Chancen und Risiken einer Schönheits-OP beinhaltet, ist äußerst wichtig. Da die meisten Eingriffe unter Vollnarkose durchgeführt werden, spielen der individuelle Gesundheitszustand und die physische Konstitution des Patienten eine Rolle. Auf der virtuellen Gesundheitsmesse finden Sie Anbieter von Schönheits-OPs. Beachten Sie bitte, dass in Deutschland nicht nur Ärzte mit einer Zusatzqualifikation für ästhetische Operationen die Eingriffe ausführen dürfen. Diese tragen dann den Titel „Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie“ und kommunizieren das auf der eigenen Webseite oder dem Internettauftritt der jeweiligen Klinik. Die Qualifikation ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg der Schönheitsoperation. Die Aussteller auf der virtuellen Gesundheitsmesse bieten eine umfassende Beratung an und stellen weiterführende Informationen zur Verfügung.

Bitte wählen Sie aus unseren Ausstellern:

Beauty Klinik an der Alster

Die Beauty Klinik an der Alster in Hamburg zählt zu den ersten Anlaufstellen in Norddeutschland, wenn es um plastische Chirurgie und kosmetische Korrekturen geht.

Aussteller auf der Gesundheitsmesse:

Die virtuelle Gesundheitsmesse ging erst im April 2021 online. Deshalb erwarten Sie schon bald viele spannende Aussteller in diesem Bereich!

Demnächst abonnieren Sie hier unseren Newsletter und wir informieren Sie immer dann, wenn neue virtuellen Messe-Stände online sind.